26. Kantonalmeisterschaften im Vereinsturnen in Busswil

12.09.2002 19:19

Bericht der Pressechefin in der Jungfrau Zeitung

Matten erneut Meister

Souverän verteidigte der TV Matten zum fünften Mal hintereinander den Meistertitel in ihrer Paradedisziplin der Grossfeldgymnastik. In der Hauptrunde erturnte man die gute Note 9,51. Am Nachmittag konnte man sogar an Intensität zulegen, sodass alle fünf Kampfrichter in der offenen Wertung die Turner von Matten auf den ersten Platz setzten. Das gute Oberländer Ergebnis rundete der Turnverein Bönigen mit dem 3. Platz ab. Nun gilt es für die Mattner, am nächsten Wochenende an den Schwizermeisterschaften in Zuchwil, das gute Resultat zu bestätigen. Mit einem Teilnehmerfeld von elf starken Vereinen wird es sicher recht schwierig, den dritten Rang vom Vorjahr zu wiederholen oder sogar noch zu verbessern. Unter den Startenden sind zum Beispiel Zeglingen, Weite, Reichenburg oder Gelterkinden.



Jungfrau-Zeitung vom 3. September 2002

Meistertitel für Matten

Die Kantonalmeisterschaften im Vereinsturnen sind für viele Vereine die Hauptprobe für die am kommenden Wochenende stattfindenden Schweizermeisterschaft in Zuchwil. Aus dem Berner Oberland gab der TV Matten in Lyss zu Beginn weg den Tarif bekannt. Soverän holte er sich in der Grossfeld-Gymnastik den Meistertitel.........




Berner Oberländer vom 3. September 2002

TV Matten holt den Titel

Der Turnverein Matten verteidigt an den Kantonalmeisterschaften im Vereinsturnen in Lyss seinen Titel erfolgreich. Bruno Balli vom TV Matten zeigte sich bereits nach der Hauptrunde mit seinen 25 Turnerinnen und Turnern zufrieden. Wegen der Blinddarmoperation eines Athleten musste das Programm in der Gymnastik Grossfeld kurzfristig angepasst werden. Trotzdem reichte es in der Hauptrunde mit 9.51 zu einem beachtlichen Vorsprung auf das zweitplatzierte Gelterkinden. Auch in der Finalrunde setzten die fünf Wertungsrichter Matten einstimmig auf den ersten Platz. Auch wenn das Programm unter dem Thema "Töff" bereits im dritten Jahr geturnt wird, soll es noch ein Jahr weiter bestehen bleiben. "Ein neues Programm braucht Zeit un ist immer ein grosser Schritt nach vorne."

Seeländisches Turnfest in Lengnau

04.07.2002 19:18

Zeitungsbericht im Berner Oberländer vom 4.6.2002

TV Matten gab bei der Gymnastik Gas

Bereits seit langem ist die Gruppengymnastik auf dem Grossfeld beim TV Matten die Paradedisziplin. Beim Seeländischen Turnfest waren die Oberländer mit der Benotung nicht ganz zufrieden.

Der Softicestand hatte Hochkonjunktur beim Seeländischen Turnfest in Lengnau. Und während die Bratwürste weniger gefragt waren, gingen die Getränke weg wie warme Semmeln. Drückte am vergangenen Wochenende beim Jugendturnfest noch nasskaltes Wetter auf die Moral der Teilnehmer, sorgte dieses Mal die Sonne für Schweisstropfen. Schweisstreibend musste es wohl auch für die Turner des TV Matten sein, die mit Motorradmützen und Handschuhen ihr Gymnastikprogramm absolvierten. Zu Motorengedröhne und harten Technobeats führten die Turner eine komplizierte Choreografie vor. In drei Gruppen aufgeteilt, zwei davon tanzten synchron, brachten sie ihr hochstehendes Programm ohne nennenswerten Fehler durch.

Der schon fast euphorische Applaus der vielen Zuschauer bewies, dass die Vorstellung beim Publikum ankam. Die Note im technischen Teil fiel denn auch fast perfekt aus, während das Programm deutlich tiefer bewertet wurde. "Das ist das erste Mal, dass die Note der Choreografie unter deren des tänzerischen Teils liegt", empörte sich Bruno Bali, Leiter der Gymnastikgruppe. "Aber es kommt natürlich auch immer etwas auf die Kampfrichter an, ob ihnen das Programm zusagt." Jedenfalls konnte er sehr zufrieden mit seiner Gruppe sein, die sich bestens vorbereitet hatte.

Je zwei Stunden pro Woche wurde an der Aufführung gefeilt. "Auf die Turnfeste hin trainieren wir jeweils noch etwas länger." Trotz der Abzüge verbuchte man die höchste Note, "an der Schweizer Meisterschaft haben wir bereits den dritten Platz belegt. Jene Vereine, die uns damals schlugen traten heute nicht an. So erwartete ich eigentlich fast den Disziplinensieg", meinte Bruno Balli nach dem Wettkampf. Das Seeländische Turnfest galt für den TV Matten vor allem als Vorbereitung auf das "Eidgenössische", das ab dem 13. Juni während zehn Tagen im Baselbiet stattfindet. "Wir müssen und werden uns nochmals aufs Eidgenössische steigern." Auch mit dem guten Resultat aus der Gruppengymnastik kam der Verein nicht über den neunten Gesamtrang hinaus. "Dies liegt vor allem an der Konzentration auf die Paradedisziplin - so geht die Leichtathletik etwas unter", erklärte Marcel Gafner, der Gesamtleiter des Vereins.

Den Gesamtsieg in der 1. Stärkeklasse machten auswärtige Vereine unter sich aus. Auf dem ersten Rang konnte sich der STV Tuggen (28.81) behaupten, knapp dahinter folgte der STV Wangen.

Oberländische Vereinsmeisterschaften in Innertkirchen

03.06.2002 19:17

Auszug aus der Jungfau Zeitung...

Viel Applaus für seine Gymnastik-Übung erntete der Turnverein Matten mit seiner rundum gelungenen Vorführung auf dem Grossfeld. Matten erreichte mit seiner Vorführung den 1. Rang vor dem TV Brienz. Die professionell einstudierten Übungen in einem gemischten Team fesselten die Zuschauer. Die blau-schwarzen Gymnastik-Dress leuchteten an diesem warmen Morgen und die Übungen gelangen auf Anhieb, Unsicherheiten waren nicht zu erkennen. Nach der Darbietung war klar: das monatelange Üben hatte sich gelohnt. Diese Gymnastikübung wird auch am Eidgenössischen gute Noten erzielen.

Grand Prix Bern

11.05.2002 18:00

Hier die Resultate der Läufer des TVM

KategorieKategorien RangNameLaufzeitKilometer-Schnitt
GP/M35598Balli Bruno1:13.08,54.32
GP/M20484Boss Mathias1:13.06,84.32
GP/M20485Fahner Beat1:13.08,74.32
GP/M30181Gilgen Thomas1:05.28,54.04
GP/M30160Kallen Hugo1:04.57,74.02
GP/M20323Kübli Patrick1:09.12,74.18
GP/M1722Spieler Simon1:12.25,34.30

Oberländische Turnerskitage in Grindelwald

02.02.2002 18:00

Kategorie Seniorinnen
RangNameVereinZeit
1Brawand VeraDTV Grindelwald1:01.30
2Tännler ThereseDTV Guttannen1:05.06
3Huber MonikaDTV Guttannen1:07.80
...
7Borter RenateMatten1:14.78
Kategorie Damen Aktive
1Almer NicoleDTV Grindelwald59.29
2Reichenbach ManuelaDTV Lauenen1:01.19
3Ramu KathrinLauenen1:01.40
...
Christen SabinMattenausgeschieden
Kategorie Herren Senioren
1Schranz BeatTV Reichenbach59.3
2Däpp DanielTV Reichenbach59.88
3Riesen HanspeterTV Bönigen1:00.35
...
7Eng MarkusTV Matten1:02.96
10Tschanz KoniTV Matten1:05.45
Kategorie Herren Aktive
1Müller BeatTV Sigriswil58.15
2Bernet PeterTV Interlaken58.52
3Saurer ThomasTV Sigriswil58.73
...
30Hostettler SimonTV Matten1:04.95
41Gafner MarcelTV Matten1:08.26
Kategorie Snowboarderinnen
1Kämpf ChristineDR Sigriswil1:26.22
2Zürcher MargritTV Beatenberg1:30.18
3Käser BarbaraTV Bönigen1:33.09
...
6Spieler NicoleTV Matten1:42.53
Kategorie Snowboarder
1Balmer MarkusTV Leissigen1:09.57
2Rubin SimonTV Leissigen1:12.78
3von Känel SamuelTV Reichenbach1:14.76
...
7Balli BrunoTV Matten1:19.76
11Adzic MarkusTV Matten1:28.26

TVM - STV Altbüron

01.02.2002 20:14

Auch in diesem Jahr trugen der Turnverein Matten und der STV Altbüron ein Freundschafts-Eishockeyspiel aus. Bereits um 7.00 Uhr besammelte man sich bei der Mehrzweckhalle in Altbüron um ein weiteres Kapitel in der Geschichte der Hockeybegegnungen zwischen dem TVM und dem STV Altbüron zu schreiben. Jedoch war um diese Zeit noch nicht allzu viel vom Schwung zu spüren den man eine Stunde später auf dem Eis mitbringen sollte, hatte man sich doch an der Fasnacht nach Vorbild von Jenni und von Arx vorbereitet. Obwohl die Form einiger Mitspieler damit nicht gerade olympisch war, ging man um 8.00 aufs Eis um in einem hart umkämpften Spiel einige Tore zu schreiben. Mit einem frühen Tor konnte der TVM in Führung gehen doch die Altbüroner spielten mit Herz und konnten mit einem (nicht ganz regulären) Tor (das mues hie erwähnt si :-)) ausgleichen. Danach ging es aber Schlag auf Schlag und der TVM konnte seine Führung sukzessive ausbauen, obwohl der Torhüter der Altbürer ein super Spiel zeigte. Zum Schluss durften die Spieler vom TVM einen weiteren Sieg im ewigen Duell feiern. Das Resultat lautete 11:2. Damit war auch dieser Anlass schon wieder fast Geschichte. Was ich an dieser Stelle nicht unterlassen möchte ist, dem STV Altbüron für die sehr gute Organisation, für die Übernachtungen und vorallem fürs Eis zu danken. Wir hoffen natürlich, dass ihr auch im nächsten Jahr wieder dabei seid, wenn in Matten das nächste Kapitel geschrieben werden soll.

92. Hauptversammlung

25.01.2002 20:14

Im Hotel Alpina in Matten fand am Freitag (25.1) die 92. ordentliche Hauptversammlung des TV Matten statt, wozu Vereinspräsident Peter Zwahlen 63 Teilnehmer begrüssen durfte; darunter fand sich wiederum eine stattliche Anzahl Ehrenmitglieder ein sowie zwei Vertreterinnen und ein Vertreter des DTV Matten und der Männerriege.

Sowohl der Präsident wie auch der Oberturner Marcel Gafner konnten in ihren Jahresberichten auf ein erfreuliches Vereinsjahr 2001 zurückblicken. Das Wettkampfjahr wurde mit dem Gymnastik Cup in Reiden gestartet. Mit einem guten zweiten Rang konnte man den Start als geglückt betrachten. Schon bald darauf fand das Oberländische Turnfest in Brienz statt. Trotz misslichen Wetters erreichte man auch hier den guten dritten Platz in der ersten Stärkeklasse. Für den dritten Wettkampf ging es ans Glarner Bündner Kantonalturnfest in Näfels. Mit 38 startenden Sektionen in der ersten Stärkeklasse erreichte der Verein auch hier den guten zehnten Schlussrang. In der Wettkampfpause organisierte ein OK wieder einmal eine Vereinsreise, die ins Welschland und ins Wallis führte. Wieder zurück wurde hart für die Kantonalmeisterschaft trainiert. An dieser konnte man den Titel wiederum verteidigen. Nach längerer Pause setzte sich der Verein wieder einmal für eine Teilnahme an der Schweizermeisterschaft ein. Dieser Einsatz wurde mit dem hervorragenden dritten Rang belohnt.

Die guten Leistungen, wie auch das Papiersammeln, fanden ihre positiven Auswirkungen letztlich ebenfalls im finanziellen Bereich, konnte doch Kassier Godi Balli dank Spenden sowie dem Zustupf des Papiersammelns von einer deutlich besseren Rechnung berichten als budgetiert war.

Unter dem reich befrachteten Traktandum Tätigkeitsprogramm 2002 wurden den Teilnahmen an den Oberländischen Vereinsmeisterschaften in Innertkirchen, am Seeländischen Turnfest in Studen sowie als Höhepunkt das Eidgenössische Turnfest im Baselland zugestimmt. Natürlich wurden auch die Teilnahmen an den Kantonalen Meisterschaften im Sektionsturnen in Busswil sowie an den Schweizermeisterschaften in Zuchwil gutgeheissen.

Unter dem Traktandum Mutationen und Wahlen konnten drei neue Vorstandsmitglieder gewählt werden. An Stelle von Sabine Zenger wird Nicole Spieler das Amt als J+S Coach einnehmen. Anstelle des abtretenden Markus Adzic wurde Bruno Lauener als Hauptjugileiter in den Vorstand gewählt. Nach 16-jähriger Tätigkeit als Hüttenwart verabschiedete sich Kurt Bigler aus dem Vorstand. Manche Änderung am Ferienheim in Saxeten wurde während seiner Tätigkeit gemacht. Seine Stelle wird neu von Konrad Tschanz und Thomas Schwendimann eingenommen. Wiederum konnten junge Turner im Verein begrüsst werden. Daraufhin durften die Vereinsmeister 2001 der Kategorien Damen und Herren erkoren werden. Bei den Herren ist dies der Oberturner Marcel Gafner, bei den Damen Renate Borter. Bevor Präsident Peter Zwahlen die speditiv verlaufene Hauptversammlung schloss ehrte er das älteste Ehrenmitglied, Siegfried Zwahlen, mit einer Flasche Wein.

TV Skirennen am Lauberhorn

19.01.2002 18:00

Skifahrer
RangName1. Lauf2. LaufTotal
1Eng Markus44.2244.641:28.86
2Hostettler Simon44.7144.161:28.87
3Gafner Marcel46.3746.291:32.66
4Schwendimann Thomas47.4546.41:33.94
5Gafner Peter49.148.061:37.16
6Mazzolani Mario49.2149.471:38.68
7Zwahlen Peter50.6248.581:39.20
8Zobrist Michael50.1149.271:39.38
9Gosteli Marcel50.8549.91:40.75
10Bhend Bruno54.8751.571:46.44
11Aemmer Daniel1:01.7856.551:58.33
12Tschanz Koni47.91ausgeschieden


Snowboarder
RangName1. Lauf2. LaufTotal
1Boss Mathias53.6656.541:50.20
2Spieler Simon59.7456.981:56.72
3Balli Bruno1:00.921:00.032:00.95
4Hess Patrick1:03.771:00.042:03.81
5Wullschleger Andre1:02.371:02.172:04.54
6Adzic Markus1:05.3959.262:04.65
7Zobrist Daniel1:07.2959.832:07.12
8Fahner Beat1:06.631:02.552:09.18
9Hagen Florian1:08.401:02.862:11.26
10Balli Stefan1:09.221:03.572:12.79
11Gosteli Marcel1:09.331:13.862:23.19